Matthias Großgarten: Persönliches Statement zum Angriff der Stadtverwaltung

Liebe Niederkasselerinnen und Niederkasseler,

mit großer Verwunderung habe ich die Schärfe und das ins Persönliche abgleitende Niveau der Antwort der Stadtverwaltung auf unsere Pressemitteilung „Schönes Gruppenfoto reicht nicht für Naturschutz“ wahrgenommen. Ich möchte mich für die Unterstützung und den persönlichen Zuspruch auf den verschiedenen Wegen bedanken.

Für mich geht es im Wahlkampf und in Diskussionen um die besten Ideen für die Stadt. Dazu zählen für mich unter anderem gute kostenfreie Kitas, Halle für ALLE, Stadtbahn statt Autobahn, Stadtsache Wohnen und natürlich soziale Klimakommune. Wir hatten eine konkrete Frage zu einem konkreten Sachstand: Im Jahr 2017 gab es eine Vereinbarung zu einer geänderten Deichpflege, die sowohl Deich- als auch Naturschutz berücksichtigte.  Diese Vereinbarung wurde von der Stadt nicht eingehalten.

Genau auf diesen konkreten Punkt ging die Stadt in ihrer Antwort nicht ein. Stattdessen ließ man sich zu einem persönlichen Angriff hinreissen. Das finde ich traurig und einer Verwaltung nicht würdig. Der politische Wettkampf findet zwischen den Parteien und Spitzenkandidaten statt, nicht durch und mit der Verwaltung. Ich gehe davon aus, dass dies spätestens jetzt im Rathaus angekommen ist.

Nach Rücksprache mit meinen SPD-Kollegen nachdem die Gemüter etwas abgekühlt sind, werden wir davon absehen rechtliche Schritte einzuleiten oder die Kommunalaufsicht auf dieses rechtlich sehr bedenkliche Verhalten hinzuweisen. Ich hoffe, dass die Grenzen des Wahlkampfes nun jeder in der Verwaltung verstanden hat, vor allem die Verwaltungsspitze. Ich werde bei keiner Schlammschlacht mitmachen.

Ich freue mich auf den Wahlkampf und hoffe auf den Austausch der besten Ideen für unser Niederkassel.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Bürgermeisterkandidat – Matthias Großgarten

PS: Bei dem besagten Foto handelte es sich tatsächlich um ein Bild vom Kölner Stadtgebiet. So ein kleiner Fehler kann passieren. Das verändert allerdings nichts am Inhalt.

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.