Antrag: Tempolimit L269 zwischen Rheidt & Mondorf 

Bild: www.openstreetmap.de

Der Ausschuss beschließt ein kontinuierliches Tempolimit in Höhe von 50 Kilometer pro Stunde auf der L269 zwischen Rheidt und Mondorf zu fordern. Ein etwa 400 Meter langer Teilabschnitt zwischen den Ortseingangs Schildern „Rheidt“ und „Mondorf“ ist durch die aktuelle Beschilderung mit einer Geschwindigkeit bis zu 100 Kilometer pro Stunde befahrbar. Konkret handelt es sich um den Teilabschnitt der L269 Höhe Südstraße bis Eifelstraße.
Die Verwaltung wird beauftragt Gespräche diesbezüglich mit Straßen.NRW zu führen. 

Begründung: 

Durch dieses Vorhaben können unangemessene Beschleunigung und der Reiz zur Geschwindigkeitsüberschreitung vermieden werden. Für einen flüssigen Verkehrsfluss und aus ökologischer Sicht sollte von Anfang bis Ende dieser Strecke eine konstante Geschwindigkeit gelten. Durch die dichte Bebauung und den neu gebauten Spielplatz auf dem Schengfeld ist die gegenwärtige Geschwindigkeitsregelung nicht mehr zeitgemäß. Dies wurde auch durch mehrere Mitbürgerinnen und Mitbürger bei der Umfrage der SPD kritisiert.

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.